Silber für unsere Damen....

 

Vom 25. bis zum 30.Juni 1984 fanden in Sofia die 2. EM der Damen und Herren statt. Nach Absagen von Norwegen, Schweden, Dänemark und Holland waren wir das einzige westeuropäische Land, das in Sofia dabei war. Bei Damen waren es nur die Sowjetunion und Bulgarien! Die Sowjetunion, Bulgarien, Finnland und Polen waren unsere Gegner bei der Herren.

Bei den Damenwettkämpfen mußte unsere Mannschaft im 1.Spiel gegen die UdSSR antreten. Nachdem wir im 1.Satz mit 4:0 und 8:4 geführt hatten, mußten wir doch noch mit 8:15 Punkten der UdSSR den 1.Satz überlassen. Den 2.Satz verloren glatt mit 0:15. Wie im 1.Satz führten wir im 3.Satz anfangs mit 4:0. Bis zum 9:9 konnten wir hier mithalten und mußten dann 9:15 der UdSSR den Satz überlassen. Die UdSSR gewann dieses Spiel mit 3:0 Sätzen. Um Vizeeuropameister zu werden, mußten wir im 2.Spiel Bulgarien schlagen. Der Druck, gewinnen zu müssen, war Gift für unsere Damen! Sie spielten übernervös und teilweise mußten sie einem Vorsprung der Bulgarinnen hinterherlaufen, konnten aber doch mit 3:0 gewinnen.

Da die Damen in Sofia nur zwei Spiele auszutragen brauchten, vereinbarten wir mit der russischen Mannschaftsleitung noch ein Freundschaftsspiel. Dieses gewann die UdSSR wieder mit 3:0.

In Sofia waren wir im Hotel Moskau untergebracht. Ein abwechslungsreiches Programm sorgte dafür, daß vor und nach den Spielen keine Langweile aufkam. Nach Ende der Spiele besuchten uns die meisten russischen Spieler in unserem Umkleideraum. Trikots wurden gegen Trikots getauscht, für Trainingsschuhe gab es russischen Wodka oder Kaviar.

Auch bei der langen Bahnfahrt, 50 Stunden hin und zurück, kam nie Langweile auf. Unterhaltung und Spiele im Zuge sorgten dafür, daß alles wie im Flug verging! ;o)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.